FF USV Jena – SC Sand 0:1

Auswärtserfolg beim FF USV Jena

Kapitänin Anne van Bonn gehörte eine Woche nach ihrer erlittenen leichten Gehirnerschütterung wieder zur Startelf. Auch Selina Wagner lief nach fast viermonatiger Verletzungspause erstmals wieder von Beginn an auf. So konnte Trainer Sascha Glass wieder mit seiner gewohnten Viererkette starten und Jana Vojtekova als linken Verteidiger aufbieten.

Das Spiel war erwartungsgemäß von viel Einsatz geprägt. Bereits in der 5. Minute musste Jena verletzungsbedingt wechseln. Pietrangelo zog sich bei einem Zweikampf mit Santos eine Knieverletzung zu. Der erste gute Angriff der Sanderinnen sorgte direkt für das Tor des Tages. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld, schickte Isabelle Meyer die über links startende Aschauer. Die Österreicherin setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch und brachte den Ball fallend im Gästetor unter. Danach blieb das Spiel zerfahren und wurde von vielen Fouls geprägt.

Nach der Pause erhöhte Jena den Druck . Vor dem Tor blieben die Thüringerinnen aber harmlos. Ausnahme blieb ein Kopfball von Zigic, die nach einem Freistoß nur den Pfosten traf. Das Team von Sascha Glass verpasst es danach , die sich bietenden Konter für die Entscheidung zu nutzen. In der kommenden Woche pausiert die Allianz Frauen-Bundesliga aufgrund des Pokalfinales in Köln.

SC Sand: Schlüter; Vojtekova, Vetterlein, Caldwell, Santos, Aschauer (Hamidovic), van Bonn, Wagner (Nikolic ), Feiersinger, Meyer, Arnold (Blagojevic)

Zuschauer: 327

Schiedsrichterin: Franziska Wildfeuer (Lübeck).

Tore: 0:1 Aschauer (15.)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com