FC Astoria Walldorf – SV Oberachern

Oberachern kann ohne Druck aufspielen

SVO am Sonntag, 6. Mai in Walldorf zu Gast

Achern-Oberachern (woge). Nach dem achtbaren 2:2-Unentschieden am vergangenen Spieltag gegen den FSV 08 Bissingen hat sich der SV Oberachern weiter im Mittelfeld der Tabelle der Oberliga Baden-Württemberg gefestigt. Mit 43 Punkten hat die Mannschaft von Trainer Marc Lerandy nur sechs Punkte Rückstand auf den Tabellensechsten, den FC Nöttingen. Wenn die Acherner Vorstädter weiter nach oben klettern möchten, dann sollte heute Nachmittag bei der U 23 des FC Astoria Walldorf ein Auswärtssieg eingefahren werden. Doch einfach wird die Aufgabe sicherlich nicht, denn die Walldorfer Nachwuchsmannschaft braucht jeden Punkt im Abstiegskampf. Das Spiel gegen den SVO dürfen sie auf keinen Fall verlieren – selbst ein Remis könnte zu wenig sein. Schon im Hinspiel, das Oberachern durch einen Treffer von Felix Armbruster knapp mit 1:0 gewinnen konnte, war es ein enges Match. Dies dürfte auch am Sonntag, 6. Mai der Fall sein. Der SVO hat dagegen nichts zu verlieren und kann ohne großen Druck in die Begegnung gehen und unbeschwert aufspielen. Denn nach unten geht in dieser Saison nichts mehr, das hat sich der SVO redlich verdient. Dieses gute Zwischenergebnis hatten viele „Experten“ dem einzigen Oberligist aus der Ortenau nicht zugetraut. Anstoß der Begegnung ist um 14 Uhr.

 

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com